09.03.2017

Experimentieren, Staunen und Schnuppern

Schülerbericht: Nach diesem Motto konnten Schulkinder aus den vierten Klasse verschiedener Grundschulen des Einzugsgebietes Maria Veen am 1.Februar 2017 die Fachschaften Deutsch, Physik und Chemie am Gymnasium Maria Veen entdecken.

Um 14.30 Uhr trafen sich die Grundschüler zusammen mit ihren Eltern in der Pausenhalle. Herr Hüging informierte über die einzelnen Themenbereiche, die an diesem Tag angeboten wurden. Im Anschluss wurden die Schülerinnen und Schüler in Gruppen eingeteilt und von betreuenden Schülerinnen und Schülern der Klasse 9c empfangen. Diese hatten die Aufgabe, den Kindern an diesem Nachmittag Unterstützung zu geben.

Eltern und Verwandte hatten währenddessen die Möglichkeit sich in einem von der 9c errichteten Café mit anderen Eltern auszutauschen.

Spannend ging es für die Kinder weiter. Neben der Erfüllung der Aufgaben an den jeweiligen Stationen der Fachschaft Deutsch, gab es den zusätzlichen Anreiz, das „Geheime Wort“ herauszufinden. Nach jeder abgeschlossenen Aufgabe bekamen die Schülerinnen und Schüler einen weiteren Buchstaben. Nach allen 14 Stationen hatten die Schüler den Auftrag, dieses Wort herauszufinden.

Einen weiteren Programmpunkt bildete die Fachschaft Chemie. Dort konnte man unter anderem gemeinsam mit Frau Dr. Holtwick 100-Fach vergrößerte Pantoffeltierchen bestaunen. Auch andere spannende Experimente waren dabei.

Im zweiten Obergeschoss hatten die Viertklässler die Aufgabe, unter Beobachtung von Frau Terfloth, mit speziellen Stäben Aluminium 20 Sekunden lang durch Magnetisieren in der Luft schweben zu lassen. Anschließend ging es in die Physik. Dort wurden unter anderem Schaltungen zu Ampeln errichtet, die die Kinder selbst bauen sollten. Darüber hinaus sollten die Kinder eine Glühbirne und/oder ein LED-Licht zum Leuchten bringen. Auch das Schneiden von Styropor mit speziellen Schneidemittel stand auf der Tagesordnung.

Die Fachschaft Deutsch, die Herr Wessel mit seiner Klasse 6a vertrat, stellte spannende Aufgaben. Eine Fantasiereise in eine selbsterdachte Schule, die komplett verrückt sein sollte, war eine von vielen Aufgaben. Anschließend sollte noch eine kurze Geschichte zu diesem Thema geschrieben werden. Eine Urkunde bekamen die Viertklässler ebenfalls.

Um circa 16 Uhr trafen sich alle bei Herrn Elstner in der Chemie. Dort bekamen die Viertklässler eine kleine süße Überraschung sowie eine Urkunde überreicht.

Doch eine Frage blieb zum Ende offen: was war das geheime Wort? Des Rätsels Lösung war „FC Bayern München“. Nach einem kurzen Interview mit einigen Grundschülern, stellte sich heraus, dass es ein gelungener Nachmittag war. Die meisten der Grundschüler besuchen dann im neuen Schuljahr unser Gymnasium. Wir freuen uns!

_______________

Denis Schmidt (8B)

 


zum News-Archiv

powered by webEdition CMS