01.12.2017

Katie sagt Danke!

Mit ihrer Einladung zur After Therapie Party hatte Familie Merx Sponsoren in Wollis Eisdiele eingeladen.

Mit ihrer Einladung zur After Therapie Party hatte Familie Merx Sponsoren in Wollis Eisdiele eingeladen. Der Eismann mit Herz hatte eigens dafür seine Eisküche geöffnet und verwöhnte die Gäste mit seinen Meistertorten und seinem Traumeis.

Anhand eines kleinen Zusammenschnittes aus beeindruckenden Bildern konnten sie Katis Erlebnisse und die Therapiemethoden von Curacao, organisiert über den Dolphin aid ev. V. Düsseldorf, nachempfinden und sehen, wozu sie mit Ihrem Engagement auf vielfältige Weise beigetragen haben. Um einige Bespiele zu nennen:

Armbänderverkauf des Blue Charity e. V. (2.500 €), Kuchenverkauf der Sekundarschule Hohe Mark (250 €), Taschengeld von Schulkindern, Erspartes (300 €) einer Rekenerin, Charity Winterabend im Heimathaus Uphave (500 €), Pizzeria Gino mit seiner Kreation Katipizza (640 €). Der Sponsorenlauf am Gymnasium Mariannhiller (2.200 €) soll zukünftig alle 2 Jahre stattfinden; Schüler- und Lehrervertreter entscheiden über die Verwendung.

Ein wirkungsvolles Delphintherapieprogramm, das von qualifizierten Therapeuten in Zusammenarbeit mit Delphinen in einzigartiger Umgebung durchgeführt wird. Welche positiven Veränderungen im Leben von Menschen die Fähigkeit der Säuger bewirken kann, zeigt sich bei Kati deutlich. Delphine besitzen ein Scansystem, mit dem sie die Defizite ihrer kleinen Patienten ermitteln. Also hat die Delphinen Nubia Kati Bälle zugespielt, die sie auffangen sollte. Auch wenn es ganz klar wissenschaftlich nicht erklärbar ist, so ist es ein unglaublicher Fortschritt. Kati greift zuerst mit der linken Hand nach den Dingen und dann noch mit der rechten nach!

Auch ihre gesamte Verfassung hat sich verändert. Rummel, viele Menschen – da wird sie meistens unruhig, sie möchte weg. Am Sonntag war sie fröhlich aufgeregt, wach dabei und konnte die Situation gut aushalten.

Im Laufe der Aktion sind Menschen mit verschiedensten Handicaps an die Familie herangetreten. So z. B. eine Rollstuhlfahrerin, die sich zur sportlichen Betätigung und damit für Ihre Gesundheit ein Handbike wünscht. „Wie habt ihr das denn gemacht? Könnt ihr mir auch bei einem Spendenaufruf helfen?“

Verbindungen knüpfen, Stärken bündeln – die Idee einer neuen Gemeinschaft ist geboren und bereits in Gründung. Ein Herz für Kati und ihre Freunde e. V. wird Dank aktiver Menschen einzelne Ziele und Projekte in unserer Region unterstützen.

„Uns geht es gut, und es ist ein tolles Gefühl, anderen etwas abzugeben - ihnen den Alltag zumindest ein bisschen zu erleichtern.“ 


zum News-Archiv