Schüler engagieren sich und entwickeln Ideen

Die Schülervertretung (SV) kann auf viele Projekte und Veranstaltungen zurückblicken, die mit Ideenreichtum gestaltet und mit Engagement umgesetzt wurden und dazu führten, dass sich sowohl Schüler und Schülerinnen als auch Lehrer und Lehrerinnen auf individuelle Weise mit ihren Interessen und Vorlieben, Talenten und Begabungen in das Schulleben einbringen konnten.

So fand direkt am zweiten Schultag des Schuljahres ein Sponsorenlauf statt, der dazu diente, Kati Merx, ein Mädchen, das vom seltenen Rett-Syndrom betroffen ist, finanziell zu unterstützen.

Mit dem jährlichen Schulfest schloss sich im September bereits die nächste Veranstaltung an. Das Geld, das die Schülerinnen und Schüler an den einzelnen Ständen einnahmen, wurde der Partnerschule in Afrika gespendet.

Am darauffolgenden SV-Tag trafen sich dann wie jedes Jahr die Vertreter und Vertreterinnen der Schülerschaft und die gewählten SV-Lehrer, um sowohl bewährte Projekte zu planen als auch neue Projekte zu entwickeln. So organisierte die SV im Januar die Fußballnacht für die Unterstufe, bei der die teilnehmenden Schüler und Schülerinnen einen ganzen Abend über bis in die Nacht Fußball spielten und anschließend in der Sporthalle übernachteten.

Am Ende des Schuljahres wurde dann trotz Regen ein Frühstück mit der gesamten Schule durchgeführt, um den nun pensionierten Schulleiter Herrn Alings und seinen Vertreter Herrn Kölker zu verabschieden. Mit dem sich anschließenden Flashmob und der Rede der Schülersprecherin sagte die Schülerschaft auf ihre persönliche Weise Dank, der auch in den Geschenken in Form von Apfelbäumen Ausdruck fand, die mit eigens verfassten Abschiedsworten geschmückt waren.

Danach fand das Sportfest statt, bei dem jede Klasse ein Land beim Fußball und Völkerball präsentierte. Am Ende des Tages wurden nicht nur die bei den sportlichen Turnieren siegreichen Klassen geehrt, sondern auch die Klassen, die ihrem Land entsprechend am besten kostümiert bzw. gekleidet waren.

Die letzte Veranstaltung des Schuljahres war der Projekttag in der letzten Woche: Dort kochten die Schülerinnen und Schüler unter dem Motto "Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage" in ihren Klassen gemeinschaftlich unterschiedliche Spezialitäten aus verschiedenen Ländern, zu denen sie zudem Plakate gestalteten.

Neben den vielen Veranstaltungen und Projekten setzte sich die SV aber auch für die Sorgen und Probleme der Schülerschaft ein: So machte sie sich erfolgreich dafür stark, das B-Gebäude wieder zu öffnen. Denn den Schülern und Schülerinnen der Mittelstufe war es aufgrund von Ordnungswidrigkeiten untersagt, sich in der Pause dort aufzuhalten. Durch den tatkräftigen Einsatz der SV, die Unterschriften der Schüler und Schülerinnen sammelte und eigenständig Aufsichten für die Pausen organisierte, konnte dieses Verbot wieder aufgehoben werden.

Nun blicken wir auf das neue Schuljahr, das mit hoffentlich ebenso viel Kreativität, Motivation und Engagement wie das letzte Schuljahr gestaltet werden kann!

 

Für die SV

Lilly Berndt, Marie Buschfort und Emelie Laroche

powered by webEdition CMS